Ich möchte mich an dieser Stelle gern bei Ihnen vorstellen. Mein Name ist Patrick Marquardt und bin am 08.05.1982 geboren. Ich bin verheiratet und habe fünf Kinder, die mich neben meinen Arbeitsleben als Autoverkäufer für neue Automobile in der BMW Niederlassung Berlin am Kaiserdamm und meinem Hobby Motorsport auf Trab halten. Apropos Motorsport: Seit meinem 6. Lebensjahr bin ich vom Motorsportvirus infiziert und habe in dieser Zeit bereits mehrere Kategorien erfolgreich absolviert. Meine ersten Meter in einem Kart habe ich bei dem MSC Berlin in Berlin Wilmersdorf auf einem Slalom-Parcours zurück gelegt. Schnell war der Funken übergesprungen und meine Eltern meldeten mich bei dem PSV Berlin für die Kart-Rundstrecke an. Hier konnte ich meine ersten Erfahrungen auf einem alten Flugplatzgelände in Werneuchen nahe Berlin und später in der Nähe von Jüterbog auf der Kartbahn “Altes Lager” von Frank Mende sammeln und weiter ausbauen.

Es folgten weitere Besuche auf Berlins Indoorkartbahnen, bis ich bei der Kart-World-Berlin in Berlin Spandau die Sportgemeinschaft SG Siemens kennenlernte und die Berlin-Brandenburgische Kartmeisterschaft mitfuhr. Bereits im zweiten Jahr gelang es mir, die starke Konkurrenz hinter mir zu lassen und krönte mich mit dem Meistertitel Berlin-Brandenburgischer Kartmeister. Schnell wurde ich so auf den Betreiber der Kart-World Berlin aufmerksam, der ebenfalls mit am Start war und ein eigenes Rennteam für Langstreckenrennen auf die Beine gestellt hatte. Neben den Langstreckenrennen konnte ich auch erste Erfahrungen in der Rotax Max Challenge in Jüterbog sammeln und hier ebenfalls schnell auf die neuen Karts einstellen und erste Siege einfahren.

So hat sich die Möglichkeit ergeben, in der Klasse ICC (Schaltkart mit 125ccm Motoren und 6-Gang Schaltung) in der ODKM und in der ADMV Kartmeisterschaft teilzunehmen. Bereits im ersten Lauf konnte ich als Neuling die schnellste Rennrunde fahren und im zweiten Lauf einen Doppelsieg einfahren. Am Ende der Meisterschaft konnte ich mich in der ODKM auf dem 4. Gesamtrang einreihen und in der ADMV Meisterschaft den 5. Gesamtrang einfahren.

Der erste Test auf einem Formelfahrzeug folgte und auch hier konnte ich auf Anhieb überzeugen und sehr gute Rundenzeiten fahren und routinierte Fahrer hinter mir lassen.

Es folgte aufgrund der Geburt meiner ersten Tochter eine Pause, welche nach ca. 13 Jahren beendet war und ich wieder erste Begegnungen mit einem Rennteam, dem CTD-Racing Team von Clemens Klatte hatte. Es folgte der erste Renneinsatz auf einem BMW 318ti Compact im Rahmen der BMW Challenge des DMV in Oschersleben. Ich war vom Virus wieder neu infiziert und fuhr noch zwei weitere Rennen in diesem Jahr im Rahmen der NES 500 (3-Stunden Langstreckenrennen) vom DMV auf dem Lausitzring. Hier gelang uns im zweiten Rennen ein Podestplatz als 3. nach den drei Stunden.

Für das Jahr 2023 habe ich mich entschlossen, einen eigenen BMW 318ti Compact einzusetzen und habe dafür mein eigenes Rennteam gegründet, das JM Motorsport Berlin Rennteam. Dank der Unterstützung des CTD-Racing Team rund um Clemens Klatte wird das Fahrzeug zum ersten Lauf der ADAC NATC Endurance am 11.03.23 einsatzfähig sein. Die Saison wird in enger Zusammenarbeit mit dem CTD-Racing Team durchgeführt und ich freue mich bereits jetzt auf eine erfolgreiche Saison mit dem routinierten Team.

Ich halte euch gern auf dem Laufenden und würde mich über eure Unterstützung freuen.

Euer Patrick Marquardt